Auf der Jagd nach Talenten – HR Consulting im Überblick

Was macht eine Human Resources Consulting?

Eine Human Resources Consulting – im Deutschen Personalberatung genannt, berät Unternehmen sowohl bei der Auswahl von Fachkräften als auch bei der Besetzung von Führungspositionen.

Was macht eine Human Resources Consulting

HRC begleitet Findungsprozesse und Beurteilungsmaßnahmen werden von ihr gestaltet und durchgeführt. Außerdem umfasst eine Personalberatung die Personalentwicklung, das Personal Management, die Begleitung in der Organisationsentwicklung, Vergütungsangelegenheiten sowie strategische und konzeptionelle Fragen bezüglich der Arbeit von Angestellten.

 

Wie entstand die Personalberatung?

In den 50er Jahren setzte sich im Sinne der immer wichtiger werdenden Suche nach Fach- und Führungskräften die Denkweise der langfristigen Personalplanung durch.

So etablierte sich aufgrund fortschreitender Industrialisierung nach dem zweiten Weltkrieg die Dienstleistung der professionellen Personalberatung nach amerikanischem Vorbild auch in Deutschland und die Jagd nach Talenten war eröffnet. 

Wie entstand die Personalberatung

Bis einschließlich 2008 konnte die Branche der Human Resources Consultants stetig wachsende Jahresumsätze verzeichnen. Laut Angaben des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) stabilisierte sich die Auftragslage in den letzten Jahren wieder, nachdem diese 2009 stark zurückgegangen war. Ein Grund hierfür ist wahrscheinlich die weiter zunehmende Jobvermittlung durch Personaldienstleister im Bereich Zeitarbeit. Im Jahr 2015 waren rund 13.000 Mitarbeiter in der Personalberatungsbranche in Deutschland beschäftigt.

 

Vorteile von HR Consulting

Der wesentliche Vorteil einer Personalberatung besteht darin, dass die meist akademisch ausgebildeten oder inzwischen speziell weitergebildeten Personalberater über sehr gute Kenntnisse der aktuellen Arbeitsmarktlage verfügen und betriebswirtschaftliches Denken und Handeln mit Personalmanagement verbinden können.

Vorteile von HR Consulting

Bei wachsender Komplexität inner- und außerbetrieblicher Strukturen werden die Dienstleistungen im Bereich der Zeitarbeit immer häufiger benötigt. Darum ist es von Vorteil, dass Unternehmensressourcen durch die Ausgliederung der Personalsuche und der Personalauswahl besser genutzt werden, da sie aufgrund der Neutralität und Diskretion hervorragend geeignet sind, Personalfragen optimal anzugehen. So können optimale Lösungen selbst für sehr anspruchsvolle Business-Klienten gefunden werden. Ein weiterer Pluspunkt von Human Resources Consulting ist die Fehlerredaktion bei der Auswahl von Mitarbeitern, den die gegebene Objektivität der zwischen Bewerber und zukünftigen Arbeitgeber handelnden Personalberatung bietet. Die Professionalisierung liegt an den fachlichen und persönlichen Kompetenzen der Personalberater, die in früheren Berufen oft selbst im gleichen Business aktiv waren, wie das, ihrer Kunden. Wegen der präzisen Vorgehensweise und der qualitativ hohen Übereinstimmung der Kenntnisse und Erfahrungen des Kandidaten mit den Anforderungen der Position werden die erforderlichen Einstellungsgespräche reduziert und somit der Zeitaufwand deutlich kleiner.

 

Nachteile von HR Consulting

Es gibt in Deutschland keinen Schutz der Berufsbezeichnung und somit haben sich keine Marktstandards hinsichtlich Dienstleistungen, Vertragsmodalitäten und Konditionen etabliert.

Das begünstigt unangemessenes Verhalten von Branchenmitgliedern. So können beispielsweise Headhunter exklusive Knebelverträge abschließen, die die freie Personalsuche der Auftraggeber erheblich einschränken. Der größte Nachteil beim Einsatz von HR Consulting ist jedoch, dass der Auftraggeber keine Kontrolle über die Kommunikation zwischen Headhunter und Bewerber hat. Somit weiß er nicht, ob der Personalberater nicht auch bei Geschäftspartner oder den eigenen Kunden Mitarbeiter oder gar Führungskräfte abzuwerben versucht. Dazu kommt, dass der Auftraggeber nicht kontrollieren kann, wie das Consulting-Unternehmen mit vertraulichen Informationen und Geschäftsgeheimnissen umgeht.

Nachteile von HR Consulting

 

Wie arbeiten HR Consultants?

Wenn ein Unternehmen eine Personalberatung zur Rekrutierung von Mitarbeitern beauftragt, kommt es als erstes zu einem Gespräch der beiden Parteien, in dem fachliche und persönliche Kompetenzen des gewünschten Stelleninhabers durch eine Profilsetzung festgelegt werden.

Ein Personalberater beruft sich bei seiner Suche nach Talenten auf dieses Anforderungsprofil, wenn er Stellenangebote veröffentlicht oder Kandidaten direkt kontaktiert. Viele Consultants bevorzugen die unmittelbare Ansprache von Kandidaten, die bereits in Firmen angestellt sind – sehr gute Kandidaten sind aktuell oft gar nicht auf der Suche nach einer neuen Karriere und haben gerade deswegen viel Potenzial. Darum bietet der sogenannte Direct Search viele Vorteile und erreicht sehr häufig geeignete Bewerber. Viele branchenorientierte Personalberatungen spezialisieren sich deswegen auf diese Form der Rekrutierung.

Human Resources Consulting nutzt fundierte Kenntnisse aus unterschiedlichen psychologischen Eignungstests. Bei der Überprüfung von Stärken und Schwächen helfen Kompetenz- und Potentialanalysen in Bezug auf den beruflichen Einsatzbereich. Die Erkenntnisse aus diesen Tests können zum gezielten Einsatz und zur Entwicklung der persönlichen Stärken im neuen Arbeitsumfeld genutzt werden. Allerdings erfordert der Umgang mit anerkannten Techniken zur Erfassung eines beruflichen Profils ein fundiertes Wissen über die Verfahrensweisen psychologischer Eignungsdiagnostik. Aber auch die Überprüfung von Zeugnissen und Referenzen ehemaliger Arbeitgeber gewinnen für Personalberater zunehmend an Bedeutung, wenn es um die Einstellung eines neuen Mitarbeiters geht.

 

Vergütungen in der Personalvermittlung

Verguetungen in der PersonalvermittlungLaut Studie ist das 100%-Erfolgshonorar die am häufigsten eingesetzte Form der Vergütung von Personalberatern, gefolgt vom Drittel- und 50/50-Modell mit deutlichem Abstand… mehr erfahren.

Das Schlusslicht bildet das Modell mit Honorar nach Zeitaufwand in der Personalvermittlung. Verglichen dazu, überrascht die Angabe des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) aus dem Jahr 2005, dass das Drittel-Modell damals am meisten zum Einsatz kam nach einer gelungenen Jobvermittlung. Es wurde auch untersucht, ob und wie sich die Form der Vergütung von Personalberatungen auf wichtige Leistungskriterien auswirken, wie etwa die Qualität der Kandidaten, Leistungsanreize, Dauer der Rekrutensuche und Transparenz bei der Auswahl von Bewerbern. Es zeigt sich aber prinzipiell, dass je höher der erfolgsabhängige Anteil, desto besser wird das Honorarmodell beurteilt.

 

Fazit

Human Resources Consulting hat einige undurchsichtige Eigenschaften. Wegen der nicht geschützten Berufsbezeichnung sind Arbeitsweisen nicht klar definiert und unterschiedliche Honorarmodelle haben Auswirkungen auf die Qualität der Rekrutierung. Die Klienten haben keine Kontrolle über den Umgang mit sensiblen Firmeninformationen und es besteht das Risiko, dass Bewerber abgeworben werden, die bei Geschäftspartnern oder den eigenen Kunden angestellt sind.

FazitDoch die Neutralität und Diskretion der beauftragten Personalberatung bietet die Möglichkeit, Personalfragen optimal anzugehen und die erforderlichen Einstellungsgespräche und der einhergehende Zeitaufwand sind deutlich reduziert. Gute bis sehr gute Fach- und Führungskräfte sind so schnell und sicher gefunden, ohne dass das suchende Unternehmen einen großen Aufwand betreiben musste.

 

 

Farblich passt das zusammen:

  • Sorry, es passt nichts zusammen...






Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?